Bühne_Projektreferenz_342
Space Drive Steer-by-Wire Racing

Projekt Sam Car: Lenken per Kopfbewegung

Querschnittgelähmter Rennfahrer fährt 650 PS-Corvette

Eine Corvette ZR06 steuern über Kopfbewegungen? Beschleunigen und Bremsen per Atemzug? Ist das möglich? Sam Schmidt, ehemaliger Indy-car Fahrer und seit einem schweren Rennunfall querschnittgelähmt, sagt ja. Modernste Technik aus den USA und Deutschland machen es möglich. In einem Kooperationsprojekt des US-Elektronikexperten  Arrow Industries und des schwäbischen drive-by-wire Spezialisten wurde eine Corvette ZR06 so umgerüstet und aufgebaut, dass Sam Schmidt mit kleinsten Kopfbewegungen den 650 PS-Boliden sicher über eine Rennstrecke steuern kann.

Bilder vom Projekt

Bildgalerie_Projektreferenz_342_Bild1
Bildgalerie_Projektreferenz_342_Bild2
Bildgalerie_Projektreferenz_342_Bild3
Bildgalerie_Projektreferenz_342_Bild4
Bildgalerie_Projektreferenz_342_Bild5

Das Projekt „Sam Car“

Die Sensorik und deren Verarbeitung wurde in den USA von Arrow entwickelt. Den Einbau der Sensorik, sowie die Verknüpfung der Arrow-Technik mit dem Fahr- und Lenksystem Space Drive übernahmen die Experten aus dem schwäbischen Aichelau. Die Aufgabe von Schaeffler Paravan war u.a. die Implementierung der innovativen Steuerungssensorik und Fahrsystematik in enger Kooperation mit Arrows Industry. Zudem wurde mit dem Space Drive System ein multiredundantes und straßenzugelassenes Drive-by-Wire System zur absolut ausfallsicheren Steuerung der Primärfunktionen Gas, Bremse und Lenkung im Fahrzeug untergebracht.

Für die automatische Gangwahl wurde ein optimiertes Gear Control in der Mittelkonsole integriert. Zur einfachen Steuerung der sekundären Fahrzeugfunktionen wurde in der Corvette die Sprachsteuerung Voice Control eingebaut. Darüber lassen sich über kurze Sprachbefehle Funktionen wie Blinker, Licht, oder die Fensterheber ansteuern. Kernstück hierfür bildet das Gateway, das über CAN mit dem Fahrzeug angebunden wird und die Befehle von der Sprachsteuerung an das Fahrzeug zur Ausführung weiterleitet.

Die Verbindung zwischen Sensorik und ausführendem Drive-by-Wire System bildet eine zusätzliche Rechnereinheit die von Arrows Industrie entwickelt wurde. Die Anbindung an diese Einheit wurde ebenfalls in Aichelau vorgenommen.

20190214_RolfGramenske_EUA0086

Haben Sie auch spannende Projektideen

Profitieren Sie von unserer Projektkompetenz im Bereich „Future Mobility“. Schaeffler Paravan ist nicht nur Systemlieferant, sondern zuverlässiger Projektpartner von der ersten Kontaktaufnahme bis zur finalen Projektrealisierung.

KONTAKTFORMULAR

Kontakt

Rolf Gramenske
PM Stefan Weller