Schumacher Space Drive Markenbotschafter
Racing Space Drive Steer-by-Wire

Schumacher hoch Zwei: Einmaligkeit im Doppelpack

Ralf und David Schumacher sind neue Space Drive-Markenbotschafter

Mit Ralf und David Schumacher bringen sich ab sofort der sechsfache Formel-1-Sieger und sein Sohn in das Schaeffler Paravan-From-Track-to-Road-Entwicklungsprogramm des innovativen Fahr- und Lenksystems Space Drive ein. Gemeinsam wollen sie die Schaeffler Paravan Ingenieure unterstützen, die revolutionäre Drive-by-Wire Technologie in der Automobilbranche zur Serienreife zu bringen.

Schumacher Space Drive Markenbotschafter 01

„Wir freuen uns sehr, dass wir Ralf und seinen Sohn David Schumacher gemeinsam – sozusagen als Einmaligkeit im Kompetenz-Doppelpack – für das Space Drive Projekt gewinnen und begeistern konnten. Ralf ist ein sehr erfahrener Rennfahrer und bekannter TV-Motorsportexperte und sein Sohn David ein aufgehender Stern am Motorsport-Himmel. Bei der Space Drive-Serienentwicklung können wir von der Expertise beider profitieren. Ich bin sehr gespannt auf ihr Feedback, egal, ob auf der Rennstrecke oder auf der Straße“, sagt Roland Arnold, CEO der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co.KG.

Impressionen vom ersten Testtag

Schumacher Space Drive Markenbotschafter 02
Schumacher Space Drive Markenbotschafter 05
Schumacher Space Drive Markenbotschafter 03
Schumacher Space Drive Markenbotschafter 04
Schumacher Space Drive Markenbotschafter 06

Das innovative Fahr- und Lenksystem Space Drive ist vor gut 20 Jahren aus der Behindertenmobilität entstanden und hat bereits über 10.000 Menschen zu neuer Mobilität verholfen. Mittlerweile wurde das straßenzugelassene Drive-by-Wire-System zu einer Schlüsseltechnologie für das autonome Fahren, innovative Fahrzeugkonzepte und zum wertvollen Datenlieferanten, mit Blick auf völlig neue Sicherheitsfeatures weiterentwickelt. Seit 2019 wird Space Drive erfolgreich im Motorsport erprobt und fortlaufend weiterentwickelt. In der GTC Race und in der DTM ist die Space Drive Technologie Bestandteil des Reglements und darüber hinaus bei dem 24h-Rennen Nürburgring, in der ADAC GT Masters und bei Rallyes im Einsatz. Erfolgreiche Rennfahrer wie Bernd Schneider, Markus Winkelhock, der amtierende DTM-Meister von 2021 Maximilian Götz bei zahlreichen GTC-Race Einsätzen, DTM-Space Drive Pilot Maximilian Buhk oder Rallyefahrer Armin Schwarz haben mit dem Schaeffler Paravan-Entwicklungsteam die Steer-by Wire-Technologie Space Drive auf ein neues Niveau gehoben, die eine wichtige Basis für das autonome Fahren auf Level 5 darstellt.

Ich freue mich, dabei zu unterstützen mit Space Drive eine so sinnvolle Technologie mit enormem Zukunftspotential voranbringen zu können. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass der Motorsport wieder erkennbarer Innovationstreiber werden muss. Was im Rennstress und unter der Belastung der Rennstrecke erprobt wird, kann später im Serieneinsatz allemal seine Aufgaben erfüllen.

Ralf Schumacher, Space Drive Markenbotschafter

Ralf und David Schumacher sind von der Space Drive-Technologie überzeugt und haben die Technologieträger in diversen Serienfahrzeugen bereits ausgiebig erprobt: „Ich freue mich, dabei zu unterstützen mit Space Drive eine so sinnvolle Technologie mit enormem Zukunftspotential voranbringen zu können. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass der Motorsport wieder erkennbarer Innovationstreiber werden muss. Was im Rennstress und unter der Belastung der Rennstrecke erprobt wird, kann später im Serieneinsatz allemal seine Aufgaben erfüllen. Ralf Schumacher weiter: „Space Drive hilft, ob als entscheidende Komponente für das autonome Fahren oder in der Behindertenmobilität, vielen Menschen mit Handicap die Möglichkeit zu geben, ohne fremde Hilfe am Arbeits- sowie am sozialen Leben teilzuhaben.“

 

David Schumacher startet 2022 für das Mercedes-AMG Team Winward in der DTM. Das deutsche Nachwuchstalent wird einen Mercedes-AMG GT3 für die deutsch-texanische Mannschaft in der renommierten Rennsportserie pilotieren. Der 20-Jährige verdiente sich seine ersten Sporen im Formelsport. In der vergangenen Saison bestritt David für das italienische Trident-Team die FIA-Formel-3-Meisterschaft und holte in dieser härtesten aller Nachwuchsserien einen Sieg und zwei Podestplätze.

„Für mich geht es in meinem ersten DTM-Jahr darum, die Serie und ihre Herausforderungen kennenzulernen. Mein Winward-Team und ich sehen die Saison 2022 als Lehrjahr für mich. Neben der DTM werde ich mich gemeinsam mit meinem Vater bei Schaeffler Paravan in das Weiterentwicklungsprogramm von Space Drive einbringen und dabei sicherlich auch Rennen mit dem innovativen Lenksystem bestreiten. Auf diese neue Aufgabe von Vater und Sohn – meines Wissens im Motorsport einmalig – freue ich mich natürlich sehr“, sagt David Schumacher zu den vor ihm liegenden Aufgaben. „David Schumacher ist ein junger und sehr talentierter Fahrer, dessen Engagement wir sehr gerne unterstützen, in der DTM und für unsere Technologie-Weiterentwicklung“, sagt Roland Arnold.

 

Die DTM 2022 wird bei acht Veranstaltungen mit 16 Wertungsläufen in Deutschland, Portugal, Italien, Österreich und Belgien ausgetragen. Saisonauftakt ist am 30. April auf dem Algarve Circuit in Portimão. Pro7 wird sämtliche DTM-Rennen live übertragen und darüber hinaus eine umfangreiche Vor- und Nachberichterstattung anbieten.

Downloads

PM_SchumacherhochZwei_DE.pdf

Pdf 553.22 KB
Herunterladen

PM_SchumacherhochZwei_EN.pdf

Pdf 529.59 KB
Herunterladen

Kontakt

Anke Leuschke